Die Poesie der Tasten

Ein Abend mit Klavierkompositionen von Nino Deda

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Dieses Zitat von Victor Hugo beschreibt wie kaum ein anderes die Passion, die in Nino Deda‘s Kompositionen steckt - Emotionen, Erinnerungen, Hoffnungen und Lebensfreude, all das verpackt in Tönen, die beim Zuhörer lebhafte Bilder entstehen lassen und so ihre ganz eigene Geschichte erzählen.

Nino Deda, der 1968 in Tirana, Albanien, geboren wurde und seit 1992 mit seiner Familie im Saarland lebt, studierte Komposition und Klavier und ist aktuell als Musiker, Komponist, Kantor, Chorleiter und  Dozent für Klavier und Akkordeon aktiv. Er engagiert sich in zahlreichen Projekten mit verschiedenen renommierten Musikern, für die er schreibt, komponiert und arrangiert- von Gospels, Instrumentalstücken, Choralbearbeitungen über Kantaten bis hin zu Kindermusicals.

Eine der großen Leidenschaften von Nino Deda ist und bleibt jedoch das Vertonen deutscher Lyrik - wie in den Kompositionen für sein Trio „Lieder der Poesie“ oder der Vertonung der „13 Monate“ von Erich Kästner für seinen Chor CantAnima. In seinen Klavierkompositionen dagegen schreibt er nun selbst Poesie - und das ganz ohne Worte.

klavier_homepage.jpeg

 

14.03.2019 - 19:30
Buchhandlung Bücher König, Bahnhofstr. 43, 66538 Neunkirchen
Eintritt 10 €