0

ZGMTH - Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 12. Jahrgang 2015

Ausgabe 1: Form und Syntax. Hrsg. von Michael Polth und Stefan Rohringer. Ausgabe 2: Varia. Hrsg. von Kilian Sprau und Felix Wörner., Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie 12

44,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783487155456
Sprache: Deutsch
Umfang: 306 S.
Auflage: 1. Auflage 2017
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

AUSGABE 1: FORM UND SYNTAX F. Froebe: On Synergies of Schema Theory and Theory of Levels. A Perspective from Riepel's Fonte and Monte - St. Rohringer: Schemata und Systemcharakter - M. Polth, Hierarchische und dynamische Einheit. Kontext-Eigenschaften und >metrische Pfade< als Kategorien der Syntaxanalyse bei Mozart - A. Jessulat: Synchron und diachron. Zum Zusammenhang zwischen Kontrapunkt und Prozessualität in romantischer Formensprache Rezensionen AUSGABE 2: VARIA R. Vidic: 'Non confundentur'. Von der gelehrten >Palestrinesca pratica< zur Harmonielehre - Christoph Prendl: Eine neue Quelle zur Generalbasslehre von Johann Joseph Fux - U. Scheideler: Musikalische Zeitgestaltung in Mendelssohns Liedern ohne Worte - M. Koch: Theoriebildung in ästhetischer Praxis. Nikolai A. Roslawez' zweite Klavier-Etüde Pianissimo aus den Trois Études (1914) Berichte: E. Chernova, K. Thalmann, B. Vogels: 'Gegliederte Zeit'. XV. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik >Hanns Eisler<, 1.- 4. Oktober 2015 Rezensionen****************AUSGABE 1: FORM UND SYNTAX F. Froebe: On Synergies of Schema Theory and Theory of Levels. A Perspective from Riepel's Fonte and Monte - St. Rohringer: Schemata und Systemcharakter - M. Polth, Hierarchische und dynamische Einheit. Kontext-Eigenschaften und >metrische Pfade< als Kategorien der Syntaxanalyse bei Mozart - A. Jessulat: Synchron und diachron. Zum Zusammenhang zwischen Kontrapunkt und Prozessualität in romantischer Formensprache Rezensionen AUSGABE 2: VARIA R. Vidic: 'Non confundentur'. Von der gelehrten >Palestrinesca pratica< zur Harmonielehre - Christoph Prendl: Eine neue Quelle zur Generalbasslehre von Johann Joseph Fux - U. Scheideler: Musikalische Zeitgestaltung in Mendelssohns Liedern ohne Worte - M. Koch: Theoriebildung in ästhetischer Praxis. Nikolai A. Roslawez' zweite Klavier-Etüde Pianissimo aus den Trois Études (1914) Berichte: E. Chernova, K. Thalmann, B. Vogels: 'Gegliederte Zeit'. XV. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik >Hanns Eisler<, 1.- 4. Oktober 2015 Rezensionen

Inhalt

Inhaltsverzeichnis